ReimaGO Hilfe

ReimaGO Hilfe

In diesem Abschnitt finden Sie nützliche Tipps zum Einstieg in die ReimaGO® Welt.

Diese kurzen Videos erleichtern Ihnen den Einstieg:

Wir hoffen, dass Sie diesem Abschnitt interresant finden. Sollten Sie jedoch nicht das gefunden haben, wonach Sie suchten, kontaktieren Sie unseren Kundendienst.

Was sollte bei der Android-Version berücksichtigt werden

  • Arbeitet auf Handys und Tablets mit Android Version 6.0 oder höher. Ihr Gerät muss Bluetooth BLE 4.0 (oder höher) haben
  • Einige Android-Geräte empfehlen Ihnen, die App zu verwenden, um den Standortdienst des Geräts zu aktivieren. Dies dient NICHT zur Lokalisierung Ihres Kindes, sondern für eine bessere Bluetooth-Verbindung zum Sensor. Erlauben Sie die Standortberechtigung, denn sonst das Gerät die Verbindung zum Sensor verweigern.
  • Einige Android-Geräte können eine "Smart Lock" -Einstellung anfordern, die erlaubt sein sollte.
  • Einige Android-Geräte können den Sensor zu vertrauenswürdigen Bluetooth-Geräten hinzufügen, was erlaubt sein sollte.
  • Wir haben die meisten populären iOS- und Android-Geräte getestet, die Bluetooth Smart (BLE 4.0. oder höher) haben.

Wie erstelle ich ein Konto in der ReimaGo –App?

Benötige ich Anmeldeinformationen (Benutzername und Kennwort), um die App zu nutzen?

Die App verbindet sich mit dem Netzwerk über das Gerät, und der Benutzer erstellt einen Benutzernamen und ein Kennwort, wenn er die App und den Sensor zum ersten Mal verwendet. Sie benötigen außerdem eine Bluetooth-Verbindung mit dem Sensor sowie eine funktionierende Internetverbindung.

Gelten die von mir erstellten Anmeldeinformationen nur für ReimaGO®?

Ja. Zur Sicherheit erstellen Sie bitte eindeutige Anmeldeinformationen nur für ReimaGO, nicht dieselben, die Sie für andere Apps verwenden.

Kann ich die ReimaGO App auf jedes Gerät herunterladen?

ReimaGO App funktioniert auf iPhone oder iPad (iOS 9 oder höher) und Android (Android 6.0 oder höher). Um den Sensor auslesen zu können, muss Ihr Gerät Bluetooth Smart-Fähigkeit haben (nicht in iPad Generationen 1 & 2).

Kann ich auf mein ReimaGO-Familienkonto mit mehreren Geräten zugreifen?

Ja, das können Sie. Nachdem Sie das Familienkonto erstellt haben, können Sie die Anmeldeinformationen anderen Familienmitgliedern geben, sodass auch sie Zugang zu dem Konto haben. Diese müssen zuerst die App in ihr Gerät hochladen und sich dann mit den Anmeldeinformationen anmelden. Danach können sie die Kindprofile in der App sehen, sehen, wie der Fortschritt ist und wie viele Punkte gewonnen wurden, Belohnungen aussetzen und Aktivitäten verfolgen.

Beachten Sie aber, dass ein Sensor nur mit einem Gerät gepaart werden kann. Das heißt, dass Sie Aktivitätspunkte aus dem Sensor nur in das Gerät hochladen können, in dem Sie zu Anfang das Kindprofil angelegt haben.

Wo kann ich einen ReimaGO®-Sensor und die passende Kleidung kaufen?

ReimaGO-Sensoren und die Bekleidungskollektion sind in allen von Reima bedienten Märkten weltweit im Einzelhandel erhältlich. Ab Herbst 2016 werden die Produkte außerdem in Reima®-Onlinestores in Finnland, Schweden, Norwegen, Dänemark, Deutschland, Polen, Russland und China angeboten.

Welche Sprachen gibt es in der App zur Auswahl?

Die App unterstützt Englisch, Russisch und Chinesisch.

Wie kann ich mein Kind in der App hinzufügen und mit dem Sensor verbinden?

Wie viele Kinder kann ich in einer App haben, wenn jedes der Kinder seinen eigenen Sensor hat?

Es gibt keine Obergrenze, Sie können also so viele Kinder auf demselben Gerät haben, wie Sie möchten.

Was macht der Sensor?

Der ReimaGO®-Sensor folgt und zeichnet Bewegungen auf. Es geht nicht darum, die Herzfrequenz zu überwachen oder Kalorien zu zählen - es misst die Intensität und Dauer der körperlichen Aktivität und die während des Tages getätigten Schritte. Je intensiver man sich bewegst oder je länger man es tut, desto höher ist die erreichte Punktzahl.

Kann ich mich mit den Sensoren mehrerer Kinder gleichzeitig verbinden?

Nein, Sie müssen die Sensoren einzeln und nacheinander paaren. Sowie Ihr Mobilgerät die Verbindung bestätigt, können Sie das andere Kindprofil erstellen und einen anderen Sensor paaren.

Warum kann ich den Sensor nicht mit mehreren Geräten verbinden?

Aus Sicherheitsgründen kann ein Sensor nur mit einem Gerät gepaart werden. Das heißt, dass Sie Aktivitätspunkte aus dem Sensor nur in das Gerät hochladen können, mit dem Sie zur Zeit verbunden sind.

Indem sich der Sensor nur mit jeweils einem Gerät verbinden kann, stellen wir sicher, dass die Daten nicht von einem anderen Bluetooth-Gerät abgefangen werden können. Bei einer begrenzten Anzahl Geräte ist außerdem der Synchronisiervorgang unkomplizierter und schneller.

Ich möchte den Sensor mit einem anderen Gerät verbinden. Wie mache ich das?

Um die Kinder-Aktivitätsdaten an ein anderes Gerät zu übertragen, folgen Sie bitte den Anweisungen:

  1. Gehen Sie auf das Profil Ihres Kindes (Settings). Tippen Sie auf ""Kindprofil bearbeiten"" und wählen Sie ""Disconnect-Sensor"".
  2. Öffnen Sie das Batteriefach mit einer Münze, drehen Sie die Batterie um und drücken Sie sie ca. 10 Sekunden lang nach unten. Drehen Sie die Batterie wieder um und schließen Sie den Deckel.
  3. Melden Sie sich bei der App ReimaGO mit einem anderen Gerät. Gehen Sie auf das Profil Ihres Kindes (Settings). Tippen Sie auf ""Edit kid profile"" und wählen Sie ""Connect-Sensor"". Stellen Sie sicher, dass Sie den richtigen Sensor ...

Melden Sie sich bei der App ReimaGO mit einem anderen Gerät. Gehen Sie auf das Profil Ihres Kindes im Bereich der App "Eltern". Tippen Sie auf "Edit kid profile" am unteren Rand des Bildschirms und wählen Sie "Connect-Sensor". Stellen Sie sicher, dass Sie den richtigen Sensor mit dem richtigen Profil verbinden.

Ich möchte den Sensor einem anderen Kind geben. Wie setze ich den Sensor zurück?

Wie kann ich den Sensor zurücksetzen?

Der Sensor wird in drei Schritten „genullt“:

  1. Gehen Sie auf das Profil Ihres Kindes (Settings). Tippen Sie auf ""Kindprofil bearbeiten"" und wählen Sie ""Disconnect-Sensor"".
  2. Öffnen Sie das Batteriefach mit einer Münze, drehen Sie die Batterie um und drücken Sie sie ca. 10 Sekunden lang nach unten. Drehen Sie die Batterie wieder um und schließen Sie den Deckel.
  3. Melden Sie sich bei der App ReimaGO mit einem anderen Gerät. Gehen Sie auf das Profil Ihres Kindes (Settings). Tippen Sie auf ""Edit kid profile"" und wählen Sie ""Connect-Sensor"". Stellen Sie sicher, dass Sie den richtigen Sensor ...

Der Sensor kann nun wieder mit einem anderen Gerät gepaart werden, wenn Sie dies möchten, oder Sie können ihn mit dem Profil eines anderen Kinds verbinden. Folgen Sie der Anleitung in der App.

Wie kann ich eine Belohnung in der App verleihen?

Wie belohne ich mein Kind?

Wir empfehlen Eltern sehr, den Kindern in dem Spiel Belohnungen auszusetzen, weil dies Kinder motiviert und der Umgang mit der App mehr Spaß macht. Belohnungen für Ihr Kind können Sie im Settings einrichten. Dazu wählen Sie zuerst das zu belohnende Kind aus und tippen dann auf das Belohnungssymbol oben rechts. Es gibt zwei Arten von Belohnungen: Sie können die voreingestellten Symbole verwenden oder eigene Belohnungen aussetzen. Um Letzteres zu tun, können Sie ein Bild aus der Fotogalerie auf Ihrem Gerät auswählen oder ein neues Bild aufnehmen. Um die Belohnung zu aktivieren, müssen Sie festlegen, wie viele Checkpunkte Ihr Kind erreichen muss, um an die Belohnung zu kommen.

Gibt es eine Möglichkeit zu sehen, welche Belohnungen ich ausgesetzt habe?

Sie können die Belohnungen im Trophäenraum ansehen, nachdem Ihr Kind das Tagesziel erreicht hat.

Kann ich von mir eingerichtete Belohnungen entfernen oder bearbeiten?

Derzeit nicht, aber die Möglichkeit wird in spätere Releases der App aufgenommen.

Welche Arten von Belohnungen und Trophäen gibt es?

Es gibt Belohnungen, die von Eltern ausgesetzt werden. Sie können auf einer Landkarte in einer beliebigen Reihenfolge abgesetzt werden, und die Kinder erhalten sie, wenn sie den betreffenden Punkt erreichen. Sobald das Kind das Ende eines Levels (einer Welt) erreicht hat, wird es von der App mit einem Pokal belohnt. Alle Trophäen werden in einem Trophäenraum gesammelt. Jede Welt hat ein eigenes Trophäenabzeichen. Die Bänder um die Abzeichen erhalten Schritt für Schritt eine andere Farbe, nachdem die Kinder elf Welten gespielt haben!

Gibt es irgendwann keine Belohnungen mehr – kann man so viel spielen, dass alle Regale im Trophäenraum voll sind und kein Platz mehr für weitere Belohnungen ist?

Theoretisch ja, wenn Sie nichts anderes tun als spielen, aber wahrscheinlich wird sich das Spiel mit mehr Platz für Trophäen aktualisieren, bevor sie ihn vollstellen können.

Wie kann ich die Profilinformation des Kindes verändern & mehr Kinder hinzufügen?

 

Wir haben mehrere Kinder und möchten, dass jedes seinen eigenen Sensor hat. Wie kann ich die Sensoren auseinanderhalten?

Sie können die Sensoren mit verschiedenen Aufklebern kenntlich machen. Damit das Sensorgehäuse nicht beschädigt wird, verwenden Sie zum Dekorieren bitte keine Farben oder Klebstoffe.

Sie können die Sensoren aber auch noch erkennen, wenn Sie sie nicht äußerlich gekennzeichnet haben: Jeder Sensor hat eine individuelle 10-stellige Sensor-ID, die auf der Rückseite des Sensors unter dem Batteriedeckel steht. Wenn Sie ein Profil für Ihr Kind erstellen und mit dem Sensor verbinden, verifiziert die App die Verbindung anhand dieser speziellen Kennung. Wenn Sie die Sensor-IDs der Kinder dann später prüfen wollen, können Sie dies in der App tun: Gehen Sie in Settings > wählen Sie ein Kind aus > klicken Sie auf das kleine weiße „GO“-Symbol oben rechts im Bildschirm.

ReimaGO spielen

Wie lange dauert es, sich durch ein Level zu spielen?

Ein Level ist eine virtuelle Welt, und das Spielen dauert ungefähr eine Woche, je nachdem, wie nah man dem Tagesziel kommt – die Entfernung zwischen zwei Wegpunkten entspricht dem Aktivitätsziel eines Tags. Um den nächsten Wegpunkt oder „Checkpunkt“ zu erreichen, muss das Tagesziel geschafft werden.

Wenn Sie das Tagesziel Ihres Kinds ändern, wirkt sich die Änderung im Spiel sofort aus und beeinflusst den Fortschritt Ihres Kinds, wenn der Sensor das nächste Mal synchronisiert wird.

Warum erhalten zwei Kinder, die exakt derselben Aktivität nachgehen, unterschiedliche Punkte?

Die erworbenen Punkte sind an das Tagesziel geknüpft. Ein Kind hat ein Tagesziel von 30 Minuten, das andere von 2 Stunden. So kann jedes Kind seine persönlichen Fortschritte machen, die auch nicht mit denen eines anderen Kinds verglichen werden sollten.

Wie stelle ich mein Mobilgerät darauf ein, die Daten von dem Sensor zu lesen?

Bevor Sie ReimaGO verwenden, müssen Sie den Sensor aktivieren und den Sensor mit Ihrem Mobilgerät verbinden. Beschrieben ist dies in der Bedienungsanleitung und in unserem Anleitungsvideo. Der Vorgang dauert einige Minuten.

Kann mein Kind den Sensor austricksen?

Der Sensor misst die Intensität der Bewegung, kann aber nicht ausdrücklich unterscheiden, ob das Kind rennt, geht oder springt. Insofern ist Tricksen möglich, indem der Sensor beispielsweise an einem Rad oder auf einem anderen Teil festgemacht wird, das sich bewegt. Das Spiel hat allerdings eine „Belohnungshöchstgrenze“ pro Tag. Das heißt, die von einem Spieler mit Schummeln zu erlangenden Belohnungen sind zumindest begrenzt.

Wann ist das Spiel zu Ende?

Aktivität bringt die Kinder im Spiel weiter, und sie bekommen kleine Belohnungen. Das Spiel endet nie, bietet dem Spieler aber Zwischenziele.

Muss ich den Sensor jeden Tag synchronisieren?

Nein, er zeichnet die täglichen Daten automatisch auf, und Sie können z. B. einmal in der Woche synchronisieren. Der Sensor nimmt die Zeitzone und Uhrzeit von dem Mobilgerät. Wenn Sie ans andere Ende der Welt reisen und währenddessen nicht synchronisieren, werden die Daten nach der Zeitzone erfasst, in der Sie sich bei der letzten Synchronisierung aufgehalten haben.

Wie oft kann ich die Daten eines Sensors an einem Tag auslesen?

Sie müssen 30 Minuten Zeit lassen, bevor Sie erneut Aktivitätsdaten aus dem Sensor abfragen können. Diese Beschränkung haben wir zum Schutz der Batterie eingerichtet. In 24 Stunden können Sie also die Aktivitätsdaten 48 Mal lesen.

Wie viele Aktivitätsdaten kann der Sensor speichern, bevor ich mich verbinden und den Sensor in die App „entleeren“ muss?

Bei ungefähr 6 aktiven Bewegungsstunden pro Tag sollte der Sensor einmal wöchentlich verbunden werden.

Kann der Sensor in eine normale Tasche anstelle der speziellen ReimaGO®-Tasche gesteckt werden?

Ja, Sie können den Sensor in jede andere Tasche geben. Lediglich sind eventuell die Aktivitätsdaten weniger genau, da sich der Sensor in der Tasche viel hin und her bewegen kann, wenn er nicht an Druckknöpfen festgemacht ist. Der beste Platz für den Sensor ist nah am Oberkörper.

Was passiert, wenn ich den Sensor in der Tasche vergesse und er in der Waschmaschine landet?

Der Sensor ist bis zu 30 m wasserdicht und man kann mit ihm schwimmen gehen. Beachten Sie jedoch, dass der Sensor in der Waschmaschine beschädigt werden könnte.

Warum funktioniert der ReimaGO-Sensor beim Skifahren nicht mehr?

Bei sehr kalten Bedingungen kann es passieren, das Batterien vorübergehend ihre Ladung verlieren. Dies geschieht oft auch bei Mobiltelefonen. Unsere Empfehlung ist, dass Sie bei sehr kalten Temperaturen unter Null den Sensor in der Tasche einer Zwischenschicht tragen oder an einem Armband unter der Oberbekleidung. Die Batterie wird sich wieder aufladen, sobald sie sich wieder erwärmt hat.

Kann ich mit dem ReimaGO®-Sensor sehen, wo mein Kind ist?

Nein, das geht nicht. ReimaGO hat keine GPS-Antenne, der Sensor funktioniert also nicht als Ortungsgerät. Die Möglichkeit, diese Funktionalität in das Produkt aufzunehmen, wird von Reima derzeit ausgelotet, dazu werden aber eine 2. Generation Sensoren und weitere Forschung und Entwicklung nötig sein. Warum nicht? In dieser ersten Phase wollten wir die Nutzung des Sensors als Aktivitäts-Tracker priorisieren. Wenn wir die Standort-Tracking-Funktion dem Aktivtätssensor hinzuzufügen, würde dies den Batterieverbrauch um das 50-fache erhöhen.

Wenn der Sensor verloren geht, sind die Aktivitätsdaten meines Kinds dann sicher?

Ja, alle Daten, die bereits an die Anwendung übertragen wurden, sind sicher. Sie können einen neuen Sensor kaufen und mit Ihrem vorhandenen Benutzerkonto verbinden, wenden Sie sich aber bitte an den ReimaGO-Support, damit Sie nicht ein neues Profil für Ihr Kind erstellen müssen.

Was kann ich tun, wenn das Telefon oder Pad, mit dem ich die Daten des Sensors lese, verloren geht?

Sie können den Sensor rücksetzen und danach mit Ihrem neuen Gerät paaren. Keine Sorge, die Aktivitätsdaten sind auf unserem Server in Sicherheit. Sie müssen nur Ihre Anmeldedaten wissen und dasselbe Familienkonto verwenden, das Sie vorher genutzt haben.

Wie kann ich technische Informationen über den Sensor in der App sehen?

Es gibt zwei Möglichkeiten: Sie können auf das kleine GO-Symbol oben rechts im Kindprofil-Bildschirm tippen oder zu „Kindprofil bearbeiten“ gehen und dort „Sensor“ wählen. Um Echtzeit-Informationen des Sensors zu erhalten (Sensor-ID, Batterielebensdauer, letzte Synchronisierung, Firmware-Version), muss der Sensor in der Nähe sein, sodass Sie sich mit ihm per Bluetooth verbinden können. Wenn die Firmware Ihres Sensors ein Upgrade benötigt, wird Sie die App benachrichtigen, und die Schaltfläche „Upgrade starten“ wird aktiv.